Lasik China – EuroEyes eröffnet neuen Standort im Jin Mao Tower Shanghai

EuroEyes eröffnet Standort in China

EuroEyes eröffnet Standort in China

EuroEyes streckt die Fühler nun auch nach Asien aus – als erste deutsche Augenlaserklinik eröffnet der Hamburger Lasikspezialist einen Standort in der chinesischen Metropole Shanghai. Die feierliche Einweihung wurde am 11. April 2013 gefeiert, anwesend waren diverse Vertreter aus Politik und Wirtschaft. Begleitend startete EuroEyes mit „Jincai Shijia“ außerdem ein Charity-Projekt für blinde und sehbehinderte Kinder, das ebenfalls auf der Eröffnungszeremonie vorgestellt wurde.

EuroEyes: Gründe für die Expansion nach China

EuroEyes

EuroEyes

Die Wirtschaft Chinas wächst rasant – und auch der Gesundheitsmarkt prosperiert. Immer mehr Chinesen legen Wert auf eine gute gesundheitliche Versorgung – und auf Qualität „Made in Germany“. Das sind alles bereits gute Gründe für EuroEyes, nach China zu expandieren. Es gibt allerdings noch einen weiteren Punkt: Ungefähr 80 Prozent aller Chinesen sind fehlsichtig! Der Bedarf nach Spezialisten für refraktive Chirurgie ist also enorm. Es gibt in China diverse lokale, preisgünstige Augenlaser-Anbieter, von denen sich EuroEyes ganz bewusst absetzen möchte. EuroEyes-Gründer Dr. Jørn Slot Jørgensen höchstpersönlich übernimmt die Leitung des Zentrums, und angeboten wird die gesamte Palette an Leistungen der refraktiven Chirurgie. Die Operationskosten für sind die Gleichen wie in Deutschland. Die chinesische EuroEyes-Klinik befindet sich auf 650 Quadratmetern Fläche im fünften Stock des J-Life Centers im Jin Mao Tower – dem fünfthöchsten Wolkenkratzer Chinas.

Gar nicht so einfach: Als westliches Unternehmen in China Fuß fassen

Expansion von EuroEyes nach China

Expansion von EuroEyes nach China

Die Expansion von EuroEyes nach China wurde lange und gründlich vorbereitet. Schließlich unterscheiden sich nicht nur Kultur und Sprache Chinas stark von Europa, auch die Gesetzeslage ist eine völlig andere. Dr. Jørgensen reiste mehrere Male nach China, um vor Ort mit den zuständigen Behörden zu verhandeln. Ebenso nahm das Erlangen der Klinikzulassung für China recht viel Zeit in Anspruch. Die Planungs- und Bauzeit betrug insgesamt 15 Monate. Der Aufwand hat sich jedoch gelohnt – und eine zweite Niederlassung im südchinesischen Guangzhou ist ebenfalls bereits in Planung.

Das Hilfsprojekt „Jincai Shijia“

Immer wieder leistet EuoEyes humanitäre Hilfe und stellt sein Fachwissen in sozialen Projekten weltweit zur Verfügung. Auch in China engagiert sich der Augenlaserspezialist. Im Rahmen des Charity-Projektes „Jincai Shijia“ unterstützt EuroEyes gemeinsam mit dem China Children and Teenagers Fund (CCTF) sehbehinderte und blinde Kinder. Die Kinder erhalten eine kostenlose Untersuchung und wenn notwendig eine Behandlung.

Über EuroEyes

EuroEyes ist die größte Klinikgruppe in Deutschland für Augenlasern und Lasik Operationen (LASIK, Femto-LASIK, intraokulare Linsen, multifokale Linsen). Seit 1994 wurden mehr als 300.000 Augenlaserbehandlungen bei EuroEyes durchgeführt.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

 
Nach oben